Montag, 02.08.2021 10:39 Uhr

Franzosen möchten in Osnabrück 2021 wieder starten

Verantwortlicher Autor: Klaus Hantel Borgloh, 28.03.2021, 15:35 Uhr
Presse-Ressort von: Klaus Hantel Bericht 4622x gelesen
Anthony Dubois
Anthony Dubois  Bild: MSC Osnabrück

Borgloh [ENA] Zehn hochkarätige Wertungsläufe stehen auf dem Terminplan für die Luxemburger Berg-Meisterschaft 2021. In Luxemburg, Belgien, Frankreich und Deutschland wollen die zahlreichen Fahrerinnen und Fahrer aus dem Großherzogtum in diesem Jahr Punkte sammeln.

Die Produktion des BMW i 8, dem Plug-in-Hybrid-Sportwagen mit zusammen 374 PS, angetrieben von einem Otto- und einem Elektromotor, endete zwar im Juni 2020, doch der Sportwagen zieht nach wie vor die Aufmerksamkeit vieler Autofans auf sich. Seit mehreren Jahren findet man das attraktive Fahrzeug auch in der Starterliste und im Rahmen des 8. E-Mobil-Berg-Cups um den Großen Preis der Stadtwerke Osnabrück am 21./22. August wird BMW Walkenhorst erneut ein Fahrzeug an den Start bringen. Pilotiert wird der BMW i8 erneut von Christian Niehaves, Geschäftsführer des Bergrennen Partners AWIGO, der bei den vergangenen Veranstaltungen am „Uphöfener Berg“ das Potenzial des Sportwagens mit dem außergewöhnlichen Design eindrucksvoll präsentiert hat.

Es gehört schon zu den festen Einrichtungen des Int. Osnabrücker ADAC Bergrennens, dass der MSC Osnabrück e.V. auch eine bzw. mehrere Aktionen in die Veranstaltung einfügt, die das Ziel haben, eine „gute Sache“ zu unterstützen. Dabei bietet sich das für den „Uphöfener Berg“ bekannte Rahmenprogramm idealerweise an, attraktive Akzente zu setzen, mit dem Ziel, auch ein soziales Engagement bei der hochkarätigen Automobilveranstaltung in den Vordergrund zu rücken. In diesem Jahr ist dabei eine außergewöhnliche Aktion geplant:

Titus Dittmann, aus zahlreichen TV-und Medienauftritten bekannter Unternehmer und Skateboard-Ikone aus Münster, über viele Jahre auch mit der „grünen Viper“ dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring eng verbunden, ist am 21./22. August wieder dabei und dabei werden diesmal nicht nur seine tollen Fahrzeuge, sondern die mit ihm so eng verbundenen Skateboards in den Fokus rücken. Zugunsten seiner bundesweit bekannten „Skate aid Stiftung“ ist am Vorabend und nach den Trainingsläufen das offizielle “ Longboard-Contest“ geplant, zusammen mit den Longboard-Freunden Münsterland e.V. Dabei geht es darum, den „Uphöfener Berg“ bergabwärts vom Ziel zum Start herunter zu rollen.

Unbestritten ist aktuell noch nicht abzusehen, wie die Pandemielage sich im August darstellt und unter welchen Voraussetzungen insbesondere die internationalen Piloten mehr oder weniger uneingeschränkt am Int. Osnabrücker Bergrennen teilnehmen können. Jedoch ist das Interesse bereits jetzt riesengroß, an dem 4. und letzten Wertungslauf zum FIA Int. Hill Climb Cup 2021 vom 20. – 22. August teilzunehmen. Besonders aus Frankreich haben das Organisationsbüro des MSC Osnabrück bereits eine Reihe von Anfragen erreicht. Dabei ist auch der letztjährige drittplatzierte der hochkarätigen Französischen Bergmeisterschaft der FFSA, Anthony Dubois.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.