Donnerstag, 13.08.2020 08:13 Uhr

Covid-19 - Lockdown bis Ende Sommer! in der CH

Verantwortlicher Autor: Reto Turotti Zürich, 29.03.2020, 10:31 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 5746x gelesen

Zürich [ENA] Lockdown bis Ende Sommer! - Vertraulicher Lagebericht rechnet mit «massiver Verlängerung» der Massnahmen - Schutz & Rettung der Stadt Zürich prognostiziert, dass der aktuelle Lockdown in der Schweiz bis Ende Sommer dauern wird. Also deutlich und «massiv» länger als bislang offiziell kommuniziert wird. Ausserdem werden die bisher beschlossenen Massnahmen wohl noch «weiter verschärft werden müssen». Der «SonntagsBlick» enthüllt einen vertraulichen, internen Lagebericht von Schutz & Rettung Zürich (SRZ)

in dem die zwei Szenarien «Wahrscheinlichste Lageentwicklung» und «Ungünstigste Lageentwicklung» sowie deren Folgen ausführlich beschrieben werden. Auch der Bundesrat deutet gegenüber den Parteien bereits an, dass der Corona-Ausnahmezustand (Notregime) wohl über den 19. April hinaus andauern dürfte, und beruft sich auf Informationen von der Bundesratssitzung. Dauer des Lockdown-Ausnahmezustand in der Schweiz - Noch foutieren sich die verantwortlichen Behörden im Bundesrat und beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) um konkrete Antworten und Prognosen auf Fragen, wie lange denn dieser Ausnahmezustand in der Schweiz andauern wird. Lediglich von einem «Marathon» ist die Rede (BAG-Leiter Daniel Koch), das sei «kein Hundertmeterlauf»

(Bundesrat Alain Berset). Die Bürgerlichen fordern bereits vehement eine Lockerung der Massnahmen. Die «NZZ am Sonntag» weiss aber zu berichten, dass der Bundesrat im Gespräch mit den Parteispitzen erklärte, «dass man die weitere Entwicklung der Pandemie noch zu wenig abschätzen könne, um bereits konkrete Ausstiegsschritte ins Auge zu fassen. Offenbar erwartet der Bund den Höchststand der Erkrankungen zurzeit für Mitte April. Und mehrere Teilnehmer berichten übereinstimmend, es sei klargeworden, dass nach dem 19. April höchstens eine schrittweise Lockerung anvisiert werden könne.» Deutlicher wird da ein vertrauliches Lagebulletin von Schutz & Rettung Zürich, dass der renommierte Journalist Fabian Eberhard heute im «SonntagsBlick» enthüllt.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.