Montag, 06.04.2020 06:10 Uhr

Neujahrsempfang der AfD Baden-Württemberg

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Karlsruhe, 12.01.2020, 23:31 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 11070x gelesen
AfD Neujahrsempfang in KArlsruhe
AfD Neujahrsempfang in KArlsruhe  Bild: Wolfgang Weichert

Karlsruhe [ENA] Am 12.01.2020 lud die Landesgruppe Baden-Württemberg zum Neujahrsempfang in die Badnerlandhalle nach Karlsruhe. Schon um 12:00 Uhr formierte sich vor der Halle der Widerstand. Während die Teilnehmer der AfD erstgegen 13:00 Uhr die Halle betreten durften.

Mehr als 300 Gegendemonstranten versammelten sich vor der Badnerlandhalle um ihren Unmut gegenüber der AfD lautstark zu bekunden. Auch ein paar Redner sprachen zu den Demonstranten. Mit dabei unter anderem Janka Kluge vom VVN-BdA Baden-Württemberg. Dem Protest schlossen sich SPD, Jusos, Grünen, Linkspartei, die Partei und die Organisation „Omas gegen Rechts“ an. In der Halle war unter anderem Alice Weidel, die gerne den Landesverband übernehmen würde. Vom derzeitigen zerstrittenen Führungsduo (Gögel und Spaniel) war nur Spaniel anwesend. Spaniel ist AfD-intern auch in die Kritik geraten, da er bei der Kundgebung vor dem SWR am 04.01.2020 anwesend war. Diese Kundgebung wurde vom AfD-Mitglied Räpple initiiert.

Spaniel ist AfD-intern auch in die Kritik geraten, da er bei der Kundgebung vor dem SWR am 04.01.2020 anwesend war. Diese Kundgebung wurde vom AfD-Mitglied Räpple initiiert. Der Karlsruher AfD-Bundestagsabgeordnete Marc Bernhard, Sprecher der baden-württembergischen Landesgruppe und Gastgeber in Neureut, äußerte sich über die Demonstranten vor der Halle. „Der Widerstand, der der AfD an diesem kalten Nachmittag entgegen schlug, erinnert an die dunkelste Phase unserer Geschichte – die Endphase der Weimarer Republik“, so Bernhard. Diese Antifa-Leute erinnern ihn an die frühere SA, die auch in schwarz gekleidet und vermummt durch die Straßen zogen, so Bernhard weiter.

Danach trat Alice Weidel an das Rednerpult. Auch sie äußerte sich über die „Leute der Antifa“. Sie empfahl dem Verfassungsschutz sich auf die Antifaschisten zu konzentrieren. Ansonsten schlug sie ehr moderate Töne an und versuchte die Anwesenden für ihre Arbeit zu motivieren. Im Anschluss durften Mitglieder der Landesgruppe ihre Standpunkte vorstellen. Auf eine Diskussion verzichtete man heute bei der AfD. Die Redner stellten sich im Anschluss dem Publikum einzeln. Der Neujahrsempfang und der Gegenprotest verliefen ohne größere Zischenfälle.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.